Garten-Ratgeber

Umtopfen

Garten-Ratgeber: Umtopfen von Zimmerpflanzen

Kleinere Zimmerpflanzen sollten einmal jährlich, größere Zimmerpflanzen alle zwei bis fünf Jahre umgetopft werden. Der günstigste Zeitraum hierfür ist das Frühjahr (Februar bis Mai). Verwenden Sie nur hochwertige Zimmerpflanzenerde oder Spezialerden (z.B. für Kakteen, Orchideen, Bonsai, Zitrus, Kübelpflanzen). Der neue Pflanztopf sollte 2-5 cm größer sein als der alte. Wird in das gleiche Gefäß wieder eingetopft verlangsamt man dadurch das Pflanzenwachstum.

Vorgehensweise:

  • Vor umtopfen Ballen gut wässern;
  • Die Pflanzen vorsichtig austopfen, ggf. den alten Pflanztopf zerschlagen, damit keine Wurzeln abgerissen werden;
  • Bei stark verdichteten Wurzeln den Wurzelballen leicht auflockern, evtl. abgestorbene Wurzeln entfernen;
  • In den neuen Topf auf den Boden eine Drainageschicht aus Blähton oder Tonscheren einbringen, (Achtung nicht die Abzugslöcher verstopfen);
  • Etwas Pflanzerde einfüllen, den Pflanzenballen in den Topf stellen und den Freiraum zwischen Erdballen und Topf mit neuer Erde ausfüllen;
  • Nach dem Andrücken den Topf durchdringend wässern, beim topfen sollte ein Gießrand von 1-5 cm verbleiben;
  • Zur Vereinfachung der Düngung ist es sinnvoll der neuen Erde im Frühjahr Langzeitdünger beizumischen;
  • Nach dem Topfen ist ein Schnitt der meisten Pflanzenarten möglich.