Garten-Ratgeber

Gartenteich

Garten-Ratgeber: Gartenteich

Vom Wasserkübel auf der Terrasse über den kleinen Zierteich im Garten bis zum naturnahen Biotop - wir zeigen Ihnen, was Sie wann und wohin pflanzen können. Die meisten Wasserpflanzen gedeihen in sonniger Lage. Wenn Sie Ihren Teich unter Bäumen  haben, sollten Sie im Herbst das herabfallende Laub "abfischen" oder den Teich mit einem Netz abdecken. nach Fertigstellung Ihres Teiches mit den einzelnen Tiefenzonen bringen Sie 5 cm Sand auf und darauf verlegen Sie eine starke reißfeste Teichfolie - im Fachmarkt erhältlich Pflanzenerde, am besten nährstoffarmen ausgehobenen Mutterboden aufbringen und mit einer dünnen Schicht gewaschenem Kies abdecken.

Pflanzung

Wenig Wasser einlassen, so dass die Erde leicht feucht ist. Je nach Jahreszeit können Sie nun die Pflanzen einsetzen. Ab März alle robusten Arten , die noch leichten Nachtfrost vertragen. Ab Anfang Mai alle anderen Pflanzen.

Die Pflanzung erfolgt wie bei allen angebotenen Stauden, d.h. Containertopf abziehen, das vorherige Wässern entfällt. Wasser in den Kübel oder Teich langsam einlassen, damit die empfindlichen Neupflanzen nicht aufschwimmen. Leitungswasser verwenden, Regenwasser nur dort, wo es chemisch nicht belastet ist. Weitere Pflanztipps

In wie weit Sie technisches Zubehör verwenden, z.B. Springbrunnen, Sprudelsteine oder Beleuchtung ist Ihrem Geschmack überlassen. Teiche mit reinem Pflanzenbesatz kommen ohne Filter aus.

Wenn Sie Zierfische einsetzen, dürfen diese nicht an Sauerstoffmangel leiden; das wäre bei trübem Wasser der Fall. Hier muss ein Filter eingesetzt werden. Teiche mit reichem Pflanzenbesatz kommen ohne Filter aus. Wenn Sie jedoch Zierfische einsetzen, dürfen diese nicht an Sauerstoffmangel leiden. Das wäre bei trübem Wasser der Fall. Hier muss ein Filter eingesetzt werden.

Konkurrenten für lästige Fadenalgen, die einen biologisch nicht ausgewogenen Teich mit einem hellgrünen Schleier überziehen, sind Schwimm- und Unterwasserpflanzen. Sie halten auf natürliche Weise das Wasser klar und sorgen für ausreichenden Sauerstoff.

Wir empfehlen:

  • Für die Sumpf- und Uferzone:
    5 Pflanzen pro laufendem Meter oder 4 -6 Pflanzen pro m²
  • Für die Flachwasserzone:
    Ca. 3 Pflanzen pro m²
  • Für die die Tiefwasserzone:
    Zwergseerosen - 1 Stück pro m² und große Arten 1 Stück für 3 m²
  • Und
    Ca. 10 Unterwasser- oder Schwimmpflanzen für 5 m² Wasserfläche

Pflanzbeispiele

Pflanzbeispiel Gartenteich

Nicht alle hier gezeigten Pflanzen blühen gleichzeitig.

    Stück     Stück
1 Myosotis pal. - Vergißmeinnicht 2 13 Typha latifolia - Rohrkolben 1
2 Mimulus luteus - Gauklerblume 2 14 Nymphaea "Froebeli" - Zwergseerosen 1
3 Calla palustris - Sumpfcalla 2 15 Nymphaea - Seerosen in Farben 1
4 Iris versicolor - Sumpfschwertlilie 1 16 Lysimachia nummul. - Pfennigkraut 2
5 Caltha pal. - Sumpfdotterblume 4 17 Alchemilla - Frauenmantel 3
6 Alisma - Froschlöffel 1 18 Trollius - Trollblume 3
7 Eriophorum - Wollgras 2 19 Lysimachia punct. - Goldfelberich 1
8 Ranunculus ling. - Sumpfhahnenfuß 2 20 Bergenia - Riesensteinbrech 3
9 Pontederia - Hechtkraut 1 21 Lythrum - Blutweiderich 1
10 Hippuris - Tannenwedel 2 22 Miscanthus - Chinaschilf (Silberspinne) 1
11 Butomus - Blumenbinse 1 23 Ligularia - Ligularie 1
12 Scirpus t. Zebrinus - Zebrasimse 1 24 Ajuga - Günsel 5
Pflanzbeispiel Gartenteich
Logo MasterStauden