Garten-Ratgeber

Düngung im Herbst

Garten-Ratgeber: Düngung im Herbst

Von Ende August bis Oktober empfehlen wir eine abschließende Düngung in vielen Kulturen. Diese Düngergabe sollte ausschließlich mit Kaliumbetonten Düngern erfolgen. Kali wird sehr leicht ausgewaschen und ist besonders auf sandigen Böden kaum verfügbar. Vertrocknete Blätter und schlechte Fruchtreife können ein Zeichen dafür sein. Kalium reguliert den Wasserhaushalt in den Zellen und sorgt für Stabilität. Dadurch erlangen die Pflanzenzellen eine für den Winter besonders notwendige Härte, die die Pflanzen widerstandsfähig gegen Frost und Krankheiten macht.

Für die Herbstdüngung empfehlen wir:
  • Kalimagnesia für Kohl, Wurzelgemüse, Obstbäume und Reben;
  • Thomaskali für Bäume und Ziersträucher sowie Obst und Gemüse; besonders gut geeignet für Blütengehölze;
  • Vitalkali (Neudorff) für Obst, Gemüse, Ziergarten und Rasen.

Auch Rasenflächen benötigen im Herbst eine Extraportion Kali. Wir empfehlen Ihnen unseren Herbstrasendünger von Chrysal und Wolf, die besonders auf die Bedürfnisse der Rasenpflanzen abgestimmt sind. Durch Herbstrasendünger stärken Sie den Rasen für den Winter und machen ihn fit gegen Krankheiten und Pilze. Durch einen höheren Anteil an Magnesiumoxid bleibt ihr Rasen lange grün.

Tipp: Wenn Sie den Rasen im Herbst richtig düngen, entwickelt er sich im Frühjahr schneller und kann sich so besser gegen aufkommende Unkräuter durchsetzen.