Garten-Ratgeber

Rhododendron & Azaleen

Garten-Ratgeber: Rhododendren und Azaleen

Der richtige Standort...

Rhododendren und Azaleen

Die Wildformen der heute in den Gärten vorhandenen Sorten wachsen in den Hochregionen ihrer Heimat (China, Tibet, Nepal, Japan) auf einer dünnen Humusschicht über durchlässigem Gestein bei hoher Luftfeuchtigkeit, kriechend, strauch- oder baumartig. Sie leben dort an einem Standort, wie ihn Gärten von Natur aus nur sehr selten bieten. Dort lassen sich jedoch geeignete Bedingungen relativ leicht herstellen.

Rhododendren und Azaleen

...ist in sonniger und schattiger Lage
Rhododendron und Azaleen gedeihen in voller Sonne. Nirgendwo blühen sie reicher und schöner. In den lichten Schatten ausweichen muss man nur, wenn andere Standortbedingungen nicht optimal sind (z. B. zu geringe Luft- und Bodenfeuchtigkeit). Durch das weite Standortspektrum von Sonne bis Schatten können Rhododendren und Azaleen nahezu überall gepflanzt werden. Sie lieben den Wechsel von Licht und Schatten unter hochkronigen Bäumen mit tiefgehenden Wurzeln, wie Eiche, Ginkgo, Baumhasel, Kiefern- und Tannenarten. Das lockere Laub- bzw. Nadeldach bietet Schutz vor sengender Mittagssonne und dient zudem ais Kulisse für die Farben- und Formenpracht der Rhododendron- und Azaleenblüten.

Hauptsache viel Humus

Rhododendron und Azaleen

Der Boden, in den Rhododendren und Azaleen gepflanzt werden, sollte viel Humus enthalten. Bis vor einigen Jahren musste der Boden zudem auch noch kalkfrei sein, damit sich die Schönheit dieser Pflanzen voll und lang anhaltend entwickeln konnte. Zwischenzeitlich sind veredelte Rhododendron-Sorten auf dem Markt, die Dank einer kalktoleranten INKARHOO®-Unterlage auch auf schwach kalkhaltigen Böden prächtig und ausdauernd gedeihen. Fragen Sie beim Besuch Ihrer Baumschule nach Rhododendron und Azaleen, die den Bodenverhältnissen in Ihrem Garten genügen.

Verschiedene Gruppen für unterschiedliche Wünsche

Rhododendron-Hybriden
Hierzu zählt eine große Anzahl von Sorten mit einer enormen Farbenvielfalt und unterschiedlichsten Wuchsformen. Die schwachwüchsigen Sorten sind für kleinere Hausgärten besonders gut geeignet. Pflanzungen in farbenprächtigen Gruppen oder auch als Hecke sind sehr wirkungsvoll. Starkwachsende Sorten sind als hoher Sichtschutz sehr attraktiv. Sie sind zumeist robust und gut winterhart.

Rhododendron yakushimanum-Hybriden
Mit niedrigem, breitrundem Wuchs und einer meist dunkelgrünen Belaubung und einem zum Teil silbrigfilzigem Blattaustrieb. Sie sind sehr reichblühend und von großer Farbenvielfalt. Geeignet für sonnenexponierte Standorte, ausgestattet mit guter Winterhärte gehören sie in jeden Garten.

Japanische Azaleen (Rhododendron obtusum Hybr.)
Niedrigwachsend, reichhaltige Blüte mit intensivem Farbenspiel, wintergrün bzw. halbwintergrün, besonders schön im Einzel- stand oder in kleinen Gruppen, für Pflanzkübel geeignet. Ein leichter Schutz gegen Wintersonne in schneearmen Wintern wird empfohlen.

Knap-Hill-Azaleen

Knap-Hill-Azaleen (Rhododendron luteum Hybr.)
Aufrecht wachsende Sträucher mit hohem Schmuckwert, große, weit geöffnete Blüten mit enormer Leuchtkraft und großer Farbenvielfalt, für sonnige Standorte, gute Anpassungsfähigkeit auch auf weniger guten Böden, reizvolle, meist orange Herbstlaubfärbung, laubabwerfend, dadurch sehr winterhart.

Rhododendron - Wildarlen

Rhododendron - Wildarlen
Sie stammen meist aus den Gebirgsprovinzen Chinas, des Tibets oder Japans, einige wenige auch aus den Alpen. Die reinen Wildarten haben zumeist eine naturbedingt geringere Blütenfülle. Inzwischen ist durch eine Jahrzehnte andauernde Züchtungsarbeit eine Vielzahl sehr reichblühender Sorten in fast allen Farbtönen daraus entstanden. Durch die meist zwergigen Wuchsformen eignen sie sich besonders für kleinere Hausgärten, alpine Steingärten, oder als Vorpflanzung vor höheren Rhododendron und Nadelgehölzen. Aufgrund des überreichen Sortimentes sind viele Sorten nur auf Bestellung zu beziehen. Für die Beschaffung von Besonderheiten aus dem Sortenspektrum ist etwas Geduld gefordert, bevor diese in ihrem Garten stehen.

Rhododendron und Azaleen

Großes Verwendungsspektrum
Rhododendron und Azaleen bieten die Möglichkeit, sie nahezu für alle Gartenbereiche zu nutzen: als Solitärptlanze und Blickfang inrnitten des Gartens, ais farbenfrohe Gruppe zur Auflockerung von Gartenteilen, als blütenreicher Sichtschutz, als hohe oder niedrige lockere Hecke und auch ais Kübelpflanze für Balkon und Terrasse.
Das zumeist ganzjährige grüne Kleid der Gehölze wird nicht nur vom Menschen geschätzt. Eine Vielzahl von Tieren und Insekten findet unter dem grünen Dach Schutz vor Witterung und natürlichen Feinden. Insbesondere die immergrünen Formen tragen somit auch dazu bei, eine artenreiche Fauna im Garten zu erhalten und zu fördern.

Logo CMA