Garten-Ratgeber

Grün- & Blühpflanzen

Garten-Ratgeber: Grün- und Blühpflanzen

Grün- und Blühpflanzen verschiedener Art und Größe werden zur Ausgestaltung von Wohnräumen, Büros, Hotels und Gaststätten verwendet. Ob als Pflanze für das Fensterbrett, für den Schreibtisch, als Raumteiler oder als Auflockerung in Bädern, für jeden Bedarf finden Sie in unserem Gartencenter die passende Zimmerpflanze. Wichtig für die Pflanzenauswahl sind die Standortbedingungen wie Lichteinfall, Temperatur, Zugluft und zur Verfügung stehender Platz. Wir beraten Sie gern.

Beliebte Pflanzenarten sind Palmen wie z. B. die Dattelpalme für helle Standorte, die Goldfruchtpalme für helle bis mittelhelle Standorte, die Kentia-Palme für schattige Standorte, aber auch Ravenea-Palme, Bergpalme, Washingtonia und viele andere mehr.

Die Birkenfeige, die inzwischen in unzähligen Sorten und Formen verfügbar ist, zählt zu den Klassikern bei den Zimmerpflanzen. Wichtig ist für die Birkenfeige ein heller Standort, damit sich die Pflanze gut entwickeln kann und Sie lange Freude daran haben. Andere Feigenarten wie der Gummibaum, die Kletterfeige, die Geigenfeige, der Mistelfeigenbaum, Ficus nitida etc. erweitern das Sortiment erheblich und sorgen mit ihrem unterschiedlichen Aussehen und Lichtansprüchen für einen großen Gestaltungsspielraum.

Drachenbäume und Drachenlilien (Dracaena spec.) sind seit langem als robuste, pflegeleichte Zimmerpflanzen bekannt. Sie eignen sich je nach Art für helle als auch dunkle Standorte. Die Pflanzen bevorzugen im Allgemeinen wärmere Temperaturen (ab 18 °C) und geringere Wassergaben. Seit einigen Jahren gewinnen exotische Arten wie Dracaena ‚Song of Jamaica', Dracaena ‚Song of India', Dracaena surculosa sowie ausgefallene Formen wie Kronenstämmchen, verzweigte Pflanzen oder Kerzenständer-Formen an Bedeutung.

Zu den alt bekannten Zimmerpflanzen zählen weiterhin Zimmeraralie (Schefflera spec.), Baumfreund (Philodendron spec.) Fensterblatt (Monstera deliciosa), Bogenhanf (Sansevieria trifasciata), Schusterpalme (Aspidistra elatior), Grünlilie (Chlorophytum spec.), um nur einige zu nennen.

Pflanzen wie Palmfarn (Cycas revoluta), Zamioculcas zamifolia, Anthurium ‚Renaissance' oder auch Plumeria (Fragi panei) erobern erst seit wenigen Jahren die Wohnzimmer und Büros. Farne, Zimmerbambus und verschiedene Zypergrasarten mögen helle Standorte mit hoher Luftfeuchtigkeit und werden deshalb gern für Bäder, aber auch in Terrarien verwendet.

Vollsonnige und helle Plätze werden besonders gut von Elefantenfuß (Nolina recurvata), Palmlilie (Yucca elephantipes) und Karakabaum (Corynocarpus laevigatus) vertragen.

Die wohl wichtigste Blühpflanze für den Innenbereich ist der Roseneibisch (Hibiscus rosa sinensis). An einem hellen und warmen Platz blüht der Hibiskus unermüdlich das ganze Jahr hindurch. Besondere Formen sind Büsche, Stämme, geflochtene Stämme und Bögen. Außer in blau sind Hibisken in allen Blühfarben mit gefüllten oder ungefüllten Blüten erhältlich.

Flammendes Käthchen (Kalanchoe spec.), Flamingoblume (Anthurium spec.), Christusdorn (Euphorbia milii), Gloxinien (Sinningia-Hybriden), Einblatt (Spathiphyllum floribundum), um nur einige zu nennen, erweitern das Angebot der fast ganzjährig zur Verfügung stehenden Blühpflanzen.